Skip to main content

Finya

()
Mitglieder3.2 Millionen
Frauen / Männer43 / 57 Prozent
Durchschnittsalter20-40 Jahre
App vorhanden

Finya ist Deutschlands größtes kostenfreies Online Dating-Portal. Seit 2002 finden dort mehr als drei Millionen Mitglieder ansprechende Partner, heiße Flirts oder sogar die Liebe ihres Lebens. Filterfunktionen erlauben es Nutzern die Partnersuche nach Alter, Geschlecht und Region einzugrenzen. Ein spezielles Voting-Feature ermöglicht den Mitgliedern zudem Fotos bestimmter Partnervorschläge hinsichtlich ihrer Attraktivität zu bewerten – ganz anonym. Im Umkehrschluss bekommen Nutzer passende Singles in ihrer weiteren Suche präsentiert. Der Männeranteil auf Finya übertrifft, den der Frauen geringfügig. Dennoch ist das Single-Verhältnis auf der Plattform recht ausgeglichen. 2016 wurde das Partnerportal als Dating-Webseite des Jahres ausgezeichnet.


"Deutschlands größte gebührenfreie Partnerbörse!"

Mitglieder
(4/5)
Viele aktive Mitglieder.
Frauen / Männer
(3.5/5)
Leichter Männerüberschuss.
Vermittlungserfolg
(2.5/5)
Nicht wenig Fake-Profile.
Funktionalität
(3.5/5)
Sehr leichte Bedienung, trotz Werbung relativ übersichtliche Darstellung.
Preis - Leistung
(5/5)
Frauen und Männer zahlen nichts.
Seriosität
(2.7/5)
Geprüfte Singlebörse, Umgangsformen ab und zu respektlos.
Anonymität
(2.7/5)
Anonyme Abgabe von Daten an Dritte.
Gratis Funktionen
(5/5)
Dating-Portal vollständig kostenfrei.

Beschreibung

Finya Test und Erfahrung

Als größte kostenlose Partnerbörse im deutschsprachigen Raum hat Finya viel zu bieten. Früh weist das Dating-Portal Parallelen zu bekannten sozialen Netzwerken auf. Vergleichbar etwa mit Facebook, ist es Finya-Mitgliedern möglich ihre derzeitige Stimmung in einem Status anzugeben, oder in Pinnwand-ähnlichen Einträgen zu sagen, worauf sie gerade Lust haben. Auch das Markieren von Beiträgen anderer Nutzer mit einem “Mag ich” ist möglich. Des Weiteren ist eine Registrierung bei Finya über Facebook möglich – falls ein Facebook-Profil bereits vorhanden ist.

In der Gänze gestaltet sich die Anmeldung bei Finya als recht simpel. Alternativ zur Variante sich über Facebook anzumelden, dauert die gewöhnliche E-Mail-Anmeldung nicht länger als zwei Minuten. Nach der Registrierung sollten Nutzer darauf achten ein überzeugendes Porträt ihrer Selbst abzubilden. Als kostenfreies Portal hat Finya alldieweil nämlich mit Fake Profilen zu kämpfen. Um den Anschein zu verhindern, man sei nur ein weiterer Spam, gelobt es sich die eigenen Profildaten so weit und so genau wie möglich auszufüllen. Dazu zählt unter anderem Angaben über das eigene Aussehen, die eigenen Vorlieben, die Berufswahl und ein persönliches Statement. Auf eigene Fotos sollte dabei auch nicht verzichtet werden. Darüber hinaus bietet es sich an, einen persönlichen Steckbrief in Form von “100 Fragen”, die über das eigene Profil beantwortet werden können, auszufüllen. Potentielle Partner erhalten dadurch einen genaueren Überblick in die eigene Person.

Finya glänzt außerdem mit einer großen Mitgliederzahl. Auch die Nutzeraktivität auf der Plattform ist hoch – selbst tagsüber! Die Kontaktaufnahme auf der Plattform stellt sich zudem als denkbar einfach dar. Mitgliedern wird auf der Startseite eine riesige Sammelstätte an potenziellen Kandidaten geboten. Über die Kategorien “Neue Interessante Mitglieder”, “Attraktive Mitglieder”, “Letzte Besuche” und “Aktive Mitglieder aus meiner Nähe” werden diese in verschiedene Rubriken eingeteilt. Singles können sich dadurch gleich ins Getümmel stürzen. Das Verschicken von Nachrichten geschieht völlig unkompliziert und ist sowohl für männliche, als auch für weibliche Mitglieder kostenfrei. Falls es sich ergibt, dass beide Chatpartner gleichzeitig online sind, kann auch ein ungezwungener Dialog in Echtzeit aufgeführt werden.

Auszeichnungen und Preise

Finya Zertifizierungen

Extra Features

Neben der Möglichkeit Nachrichten über das Portal auszutauschen und Echtzeitgespräche in Form eines “Chats” zu führen, bietet Finya ein Voting-Feature über ihre Plattform an. Über das Voting können Nutzer zwischen zwei zufällig ausgewählten Personen, die Person wählen, die sie attraktiver finden. Anhand dieser Auswahl berechnet Finya Personen, die Usern künftig angezeigt und bei der Partnersuche eher als attraktiv eingestuft werden. Mit dem Ziel, die Suche erfolgsversprechender zu gestalten. Falls Mitglieder wünschen, ihr eigenes Foto nicht mehr im Voting vorzufinden, lässt sich diese Funktion über das Benutzerkonto deaktivieren. Für die Teilnahme am Voting müssen User mindestens ein Bild auf ihrem Profil hochgeladen haben.

App

Eine mobile App für das Portal wird derzeit noch nicht angeboten. Allerdings gibt eine für Smartphones optimierte Ansicht der Webseite.

Kostenlose Funktionen

Sowohl für Frauen, als auch für Männer ist Finya kostenlos. Während der Nutzung fallen auch keine weiteren Kosten für gebührenpflichtige Zusatzdienste an. Sämtliche Funktionen stehen den Nutzern vollständig und kostenfrei zur Verfügung. Finyas Finanzierungsmodell basiert derweil auf Werbung. Die Webseite finanziert sich durch Werbeeinnahmen über geschaltete Reklameflächen auf der Plattform.

Kündigung

Die Kündigung bei Finya geht ganz schnell und einfach von der Hand. Über das Benutzerkonto lässt sich die Option “Mitgliedschaft bei Finya beenden” auswählen. Anschließend ergeben sich weitere Anweisungen. In einem letzten Schritt gibt man den Grund für die Kündigung an. Hierauf folgt die Löschung sämtlicher Daten, inklusive der Entfernung des Benutzerkontos von der Plattform. Die Löschung selber kann nicht rückgängig gemacht werden. Das Pausieren einer Mitgliedschaft bei Finya ist nicht möglich.

Fazit

Grundsätzlich brilliert Finya durch sein vollständig kostenfreies Angebot als eine der größten deutschsprachigen Partnerbörsen für attraktive Singles. Die Suchoptionen, einschließlich der verschieden wählbaren Filter und das Voting-Feature ermöglichen Nutzern eine präzise und persönlich angepasste Partnersuche.

Des Weiteren erlauben verschiedene Angaben zu Vorlieben und Abneigungen, potenziell Suchenden schnell Gemeinsamkeiten auszumachen, die in persönlichen Gesprächen resultieren können. Eine Anmeldung über ein bereits vorhandenes Facebook Profil wirkt hier unterstützend. Hervorzuheben ist, dass es dadurch jedoch zu einer Anhäufung von personalisierter Werbung auf der Plattform kommen kann. Über die Anmeldung via Facebook erhält Finya sämtliche Daten über persönliche Präferenzen aus dem sozialen Netzwerk und schaltet dementsprechend Werbung auf der Dating-Seite.

Das Finanzierungsmodell von Finya erschwert zudem den Einsatz von Werbeblockern. Nutzern wird unter Umständen das Einloggen bei Finya verweigert, solange Ad-Blocker aktiv sind.

Das Hochladen von Profilbildern nimmt eine bestimmte Zeit in Anspruch. Die Profilbilder werden dabei einem gewissen Prüfprozess unterzogen und auf ihre Authentizität geprüft. Mitunter dauert es dadurch mehrere Stunden, bis ein Foto hochgeladen wurde. Infolge der kostenfreien Anmeldung lassen sich auf der Webseite viele unseriöse und Fake Profile anfinden. Bei der Gesprächsaufnahme ist deshalb oft mit rauen Umgangsformen zu rechnen – besonders bei Männern. Nutzern sollte zudem bewusst sein, dass Finya Nutzerdaten an Dritte verkauft.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



inkl. 19% gesetzlicher MwSt.