Skip to main content

Flirt-Fever

()
Mitglieder4 Millionen
Frauen / Männer40/60 Prozent
Durchschnittsalter18-35 Jahre
App vorhanden

Auf dem 2003 gegründete Single-Portal flirt-fever können viele Singles miteinander chatten, mailen oder einfach finden lassen, je nachdem wie das eigene Profil ausgefüllt wurde. Das Ziel dieser Plattform ist es miteinander zu flirten, welches auch unser Praxistest bestätigt. Mithilfe der Partnersuch-Funktion, bei dem die Singles nach Alter, Entfernung und Geschlecht sortieren können, hilft dabei, den perfekten Flirt zu finden. Auch wer einfach nur Spaß haben will und mit verschiedenen Singles flirten will, kommt auf flirt-fever.de auf seine Kosten. Aber auch an Flirt-Anfänger wurde mit einem eigenen Flirt-Glossar gedacht, unter dem sich Flirtbeginner nützliche Tipps einholen können.


"Nettes Singleportal für den Einstieg!"

Mitglieder
(3.7/5)
Junge Altersgruppe.
Frauen/Männer
(3.5/5)
Deutlicher Männerüberschuss.
Vermittlungserfolg
(2.5/5)
Viele Fake-Profile, Männer/Frauen-Anteil im Ungleichgewicht
Funktionalität
(4.0/5)
Übersichtlicher Aufbau, einfache Bedienung.
Preis-Leistung
(3.8/5)
Frauen zahlen nichts, Männer werden zur Kasse gebeten.
Seriösität
(2.7/5)
Relativ viele Fake-Profile
Anonymität
(1.0/5)
Profile sind auch ohne Log-In einsehbar.
Gratis-Funktionen
(3.5/5)
Wenig Gratisfunktionen für Männer, viele für Frauen.

Beschreibung

Flirt-Fever Test und Erfahrung

Der Singlebörsen-Anbieter Flirt-Fever.de wirbt damit, dass jedes Profil handgeprüft ist. Auch die Mitgliederanzahl ist laut eigenen Angaben sehr hoch. Täglich sollen es mehr als 1000 Neuzugänge geben. Allerdings sind durchschnittlich 2500 Mitglieder am Tag online.

Für Frauen sind alle Features kostenlos, Männer müssen für eine Kontaktaufnahme zahlen. Weil auf diesem Portal ein deutlicher Männerüberschuss herrscht, ist das Frauen/Männer Verhältnis nicht optimal gegeben.

Diese Singlebörse ist nicht nur für Singles ideal, die nach einem netten Flirt suchen, sondern auch für Mitglieder, die sich in einer Partnerschaft befinden und einen One-Night-Stand oder eine Affäre suchen. Allerdings gibt es neben dem jungen Publikum und dem Flirt-Glossar keine weiteren Funktionen, die neben anderen und bekannteren Singlebörsen zu vergleichen sind.

Mit Hilfe einer Umkreissuche, einer Speed-Dating Funktion und einer Übersicht der aktiven Singles, können Mitglieder die Fotos der anderen Singles bewerten. Daneben können zwar auch noch Pinnwandeinträge auf den verschiedenen Mitgliederprofilen verfasst werden, allerdings können Singles auf dieser Seite nicht mit einzigartigen Features ihren Traumpartner/ ihre Traumpartnerin finden. Die Erfolgsquote ist aufgrund der vielen Karteileichen und Spaß-Mitglieder relativ gering. Allerdings werden die Bilder vor der Freigabe redaktionell geprüft. Das Löschen des Profils funktioniert leider nur über das Support-Team, daher erklären sich auch die vielen Kartei-Leichen. Auch der Umgangston in den Nachrichten ist relativ rau und gewöhnungsbedürftig. Trotzdem erfolgt die Anmeldung auf der Singlebörse in wenigen Schritten und wird übersichtlich dargestellt.

Extra Features

Mit dem Flirt-Glossar können sich Anfänger oder auch Fortgeschrittene passende Flirttipps einholen. Auch erfahrene Singles können sich auf diesen Seiten noch einmal schlau machen und erfahren dort, was zum Beispiel unter einer Kontaktanzeige im Netz zu verstehen ist. Dieser kleine Ratgeber hilft den Singles dabei, sich optimal für die kommenden Flirtpartner vorzubereiten. Die hilfreichen Tipps und Tricks versprechen bei der Anwendung Erfolg – so dass nichts mehr beim Flirten schief gehen kann!

App

Keine eigene App, aber eine mobile Version für Smartphone Nutzer.

Kosten Premium

  • 14,00 € die Woche ( 10 Wochen Laufzeit)
  • 14 Tage Premium-Mitgliedschaft für 1,99€

Wer sich als Mann bei flirt-fever anmeldet und Beiträge bezahlt, kann mit anderen Mitgliedern auch in Kontakt treten und eigene Nachrichten lesen. Auch virtuelle Geschenke und die Nutzung der Funktionen werden mit einem kostenpflichtigen Abonnement freigeschaltet. Die Kosten werden über den Bankeinzug beglichen.

Kostenlose Funktionen

Für Frauen sind alle Funktionen kostenlos, für Männer sind die folgenden Funktionen gratis:

  • Profil anlegen
  • Umkreissuche
  • Ansehen der Profile anderer Mitglieder
  • Nachrichten empfangen (aber nicht lesen!)

Kündigung

Ohne Kündigung verlängert sich das Schnupper-Abo um eine Premium-Mitgliedschaft für weitere 10 Wochen. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage vor Ablauf des Vertragszeitraums. Die 14-tägige Testvariante enthält keine Frist. Das Schnupper-Abo muss vor Ablauf schriftlich per Brief gekündigt werden. Das Lesen der AGB’s und die Kündigungsklausel sind daher vor Abschluss eines Abonnements unbedingt zu raten! Wer dabei sicher gehen will, dass die Kündigung auch ankommt, verschickt diese per Einschreiben.

Abschließend

Zu Beginn oder einfach nur zum Spaß haben ist die Singlebörse flirt-fever auf jeden Fall eine gute Möglichkeit. Allerdings sollten sich alle neuen Mitglieder, die sich auf dem Portal anmelden, bewusst sein, dass es dort eine relativ hohe Fakeprofil-Anzahl gibt. Wer dies allerdings im Hinterkopf behält, kann auf dem Online-Dating Portal eine Menge netter Singles kennen lernen und los flirten. Wer noch nicht so viel Übung auf diesem Gebiet hat, kann mithilfe des Flirt-Glossars einige hilfreiche Tipps und Tricks anwenden, die mehr Erfolg garantieren. Gerade für junge Singles, die sich kurz mal austoben wollen, ist diese Singlebörse mit dem 10 Wochen Abo ideal. Wer allerdings ein Abo abschließt, sollte vorher noch in die Kündigungsklausel schauen, damit keine teure Abo-Falle eintritt!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



inkl. 19% gesetzlicher MwSt.